Fachanwalt

Themenbereich für Rechtsanwälte in Krefeld wählen:

Krefeld und das Recht

Krefeld, eine Großstadt im Grünen, umringt von Wäldern und Naturschutzgebieten, liegt in der "Krefeld-Kempener Platte", einem Teil der Niederrheinischen Tiefebene.

Die Stadt erfreut sich einer sehr lebhaften Historie. Erstmals erwähnt wurde der Ort im Jahr 1105 im Urbar des Klosters Werden. Die Stadtrechte erhielt Krefeld am 1. Oktober 1373 durch Kaiser Karl IV. Das erste eigene Stadtgericht folgte 1567. Ab 1798, während der französischen Herrschaft, war die Stadt Sitz eines Tribunalgerichts und eines Friedensgerichts. Auch nach dem Weggang der Franzosen blieb das Tribunalgericht als Landgericht bestehen.

Mit Wirkung vom 20. Juli 1820 verlor Krefeld aufgrund der Neuordnung der Justizbehörden der Rheinprovinz dieses Gericht und wurde dem Düsseldorfer Landgerichtsbezirk unterstellt. Obwohl es ab 1893 wieder eine Staatsanwaltschaft und eine Strafkammer in der Stadt gab, mussten die Krefelder Anwälte noch bis 1906 auf die Rückkehr des Landgerichts warten. Zur gleichen Zeit ging aus Teilen der Gerichtsbezirke Hamm und Köln das Oberlandesgericht Düsseldorf hervor.

Zu Anfang residierten die Sozietäten in Krefeld im 1892 erbauten Gebäude des Amtsgerichts an der Steinstraße. Ab dem 1. August 1914 begann der Bau eines neuen Gerichtsgebäudes, dessen für November 1915 geplante Fertigstellung jedoch den Wirren des Ersten Weltkriegs zum Opfer fiel. Gegen Ende des Jahres 1917 wurden die Bauarbeiten dann gänzlich eingestellt. Als der Krieg schließlich vorbei war, mussten zunächst die Kriegsschäden beseitigt werden, bevor das Landgericht ab dem 18. Dezember 1919 endlich seine eigenen Räume am Nordwall beziehen konnte. Ihren endgültigen Abschluss fanden die Baumaßnahmen erst zum 1. Juli 1920.

Nachdem zwischen dem 2. März und dem 22. Oktober 1945 die Rechtspflege beim Amtsgericht Krefeld stillstand, wurde die Geschäftstätigkeit nach Ende des Krieges langsam wieder aufgenommen. Das Gerichtsgebäude hatte jedoch schwere Schäden davongetragen, so dass von einstmals 123 Dienstzimmern nur noch 46 zur Verfügung standen.

Krefeld5 Krefeld4 Krefeld3 Krefeld2

Aktuelle RechtsTipps

Alle RechtsTipps aufrufen

Hier finden Sie Anwälte in den Stadtbezirken